Für mehr Sicherheit in der Industrie

Arbeitssicherheit in der Industrie ist im Interesse von Unternehmern und Mitarbeiter. Jährlich kommt es in der Industrie zu hunderttausenden Unfällen in der Industrie. Nach Angaben der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV) wurden im Jahr 2019 fast 330.000 meldepflichtige Arbeitsunfälle im Bereich Industrie und Handwerk verzeichnet. Dabei ist jedoch zu beachten, dass Unfälle im Berufsumfeld erst dann meldepflichtig sind, wenn der oder die Betroffene in Folge des Unfalls länger als drei Tage arbeitsunfähig oder gar tödlich verunglückt ist. Unzählige Unfälle mit minderschweren Verletzungen fließen daher erst gar nicht in diese Statistik ein. Durch ständig verbesserte Maßnahmen des Arbeitsschutzes sinkt diese Zahl zwar seit Jahren, dennoch könnten durch Prävention weitere Arbeitsunfälle verhindert werden. Damit geht einher, dass aus Arbeitsunfällen resultierenden Schäden an Mensch und Maschine zumindest minimiert werden können.

Zahlreiche Richtlinien, technische Regeln und Vorschriften vom Gesetzgeber oder Berufsgenossenschaft schreiben vor, wie die Sicherheit am Arbeitsplatz in der Industrie sichergestellt werden müssen und setzen entsprechende Sicherheitsmaßnahmen voraus. So definieren beispielsweise die EG-Richtlinien 89/654/EWG die Mindestanforderungen für Arbeitsstätten, das heißt die Beschaffenheit von Arbeitsbereichen und Verkehrswegen.
Arbeitsschutz in der Industrie sollte jedoch nicht nur deshalb ernst genommen werden, um empfindliche Strafen (von Geldstrafen bis hin zu Betriebsschließung) zu verhindern. Eine noch höhere Priorität sollte die Gesundheit der Beschäftigten und die Schadensprävention an Maschinen und Produktionsstätten haben. SECUREMEN steht Ihnen als Spezialist für Sicherheitsprodukte verlässlich zur Seite und versorgt Sie mit dem notwendigen Material und Hilfsmitteln, um mehr Arbeitssicherheit in der Industrie sicherzustellen.

Rutschfeste Bodenbeläge für den Einsatz in der Industrie

Böden aus glatten Materialien oder Stellen, die potenziell durch Feuchtigkeit bzw. Sand, andere feinkörnige Materialien oder Pulver verunreinigt werden, stellen eine bedeutende Rutschgefahr dar. Vor allem in Außen- oder Eingangsbereichen können witterungsbedingt Gefahrenstellen auftreten. Gemäß BG-Richtlinie 181 müssen in Arbeitsräumen und -bereichen mit Rutschgefahr zur Prävention von Unfällen rutschhemmende Bodenbeläge eingesetzt werden. SECUREMEN bietet mit der Produktlinie Antirutsch eine einfache und effektive Lösung. Durch die rutschfesten Matten, Beläge sowie Profile werden Gefahrenstellen an glatten oder feuchten Bereichen des Fußbodens entschärft. Dies dient der aktiven Prävention von Arbeitsunfällen an potenziell gefährlichen Stellen wie Treppen, Rampen oder Eingangsbereichen. Je nach Einsatzort im Unternehmen gibt es Antirutsch-Artikel aus unterschiedlichen Materialien in diversen Ausformungen und verschiedenen Farben. So können Sie Unfallquellen bei Bedarf zusätzlich deutlich Markieren, um die Arbeitssicherheit in Ihrem Industriebetrieb zu erhöhen.

Schutzprofile reduzieren Unfallschäden in der Industrie

Industriegebäude und -Anlagen sind häufig unübersichtlich. So sind Gefahrenquellen nicht immer sofort erkennbar. Ein Moment der Unachtsamkeit genügt, damit ein Mitarbeiter mit einem Transportfahrzeug eine Ecke touchiert oder sich an einer Kante oder einem Absatz verletzt. Zur Verbesserung des Gesundheitsschutzes und zur Unfallverhütung müssen durch eine Gefährdrungsbeurteilung potenziell unsichere Stellen identifiziert und beseitigt werden. Nicht immer ist dies jedoch ohne kostspielige bauliche Maßnahmen möglich. Zur Verbesserung der Sicherheit am Arbeitsplatz können unfallträchtige Stellen wie Gebäudekanten an Durchgängen oder Ecken von Maschinen und Anlagen mit KNUFFI Warn- und Schutzprofilen ausgestattet werden. Diese Profile aus flexiblem Kunststoffschaum sind dank ihres Aufbaus besonders flexibel und abriebfest. Durch die abfedernde Wirkung wird die Verletzungsgefahr Ihrer Mitarbeiter durch Anstoßen an spitze Kanten minimiert und auch Schäden an Maschinen oder Transportfahrzeugen werden deutlich verkleinert.

Verlässliche Markierung von Fluchtwegen

Die deutliche Markierung von Flucht- und Rettungswegen ist ein weiterer wichtiger Aspekt, der für die Arbeitssicherheit in der Industrie beachtet werden muss. Im Notfall müssen alle Mitarbeiter an jedem Ort des Betriebes schnell und auf möglichst kurzem Weg aus dem Gefahrenbereich heraus und zu einer Sammelstelle hingeführt werden. Mit Hilfe von Artikeln der Permalight Produktlinie können Fluchtwege und Notausgänge effektiv und sicher als solche markiert werden. Ob Bodenmarkierungen, Türstreifen, schraubbare oder selbstlebende Warnschilder und Fluchtwegschilder - Permalight hilft im Notfall verlässlich, den Weg in die Sicherheit zu finden. Gemäß Technischen Regeln für Arbeitsstätten ASR A1.3 sind diese diese Fluchtweg- und Rettungsmarkierungen witterungsbeständig, widerstandsfähig und bestehen aus langnachleuchtenden Materialien. Damit sind sie auch bei Ausfall der Beleuchtung einwandfrei erkennbar.

SECUREMEN bietet hochwertige Lösungen zum Arbeitsschutz in der Industrie.

Als Anbieter von Sicherheitsprodukten für Industrie und andere Einsatzbereichen besitzt SECUREMEN jahrzehntelange Erfahrung in der Entwicklung und Vermarktung verlässlicher Sicherheitslösungen. Sowohl unsere Antirutschbeläge als auch die Knuffi Warn- und Schutzprofile sowie Permalight Fluchtwegmarkierungen helfen Ihnen bei der Einhaltung von Vorschriften des Arbeitsschutzes in der Industrie und der Vermeidung von Folgekosten aufgrund von Arbeitsunfällen.

Wir empfehlen Ihnen diese Produkte aus unserem Onlineshop safetyinnovations.eu:

Antirutschbeläge im Safetyinnovations Onlineshop

Knuffi Warn- und Schutzprofile im Safetyinnovations Onlineshop

Permalight Notfallmarkierungen im Safetyinnovations Onlineshop

Unsere Empfehlung:

KNUFFI® - Warn- & Schutzprofile

Piktogramm "KNUFFI Warn- & Schutzprofile"

ANTIRUTSCH-Beläge

 
Piktogramm "Antirutsch Beläge"

PERMALIGHT Wegmarkierungen

 
Piktogramm "PERMALIGHT Wegmarkierungen"